In historischen Tuschegemälden können wir freie, unbemalte Bereiche beobachten. In diesen freien Bereichen bewegt sich das Chi von Erde und Himmel auf und ab, Yin und Yang, der Atem des Drachen genannt. Durch intensives Dehnen entsteht mit der nachfolgenden Entspannung Raum im Körper. Das in diese 'freigedehnten' Bereiche strömende Chi ist der Atem des Drachen, der Ausgleich von Yin und Yang. Im Tao Yin können wir diese Harmonisierung in unserem Körper erleben. Mit dem physischen Körper werden auch die Meridiane gedehnt, in der Entspannung können durch Emotionen entstandene Stauungen des Chi Flusses abfließen.

Der stärkste Meridian im Bereich der Wirbelsäule - Chong Mai - wird im Wesentlichen vom Psoas-Muskel dominiert. In der klassischen chinesischen Medizin wird der Psoas nicht ohne Grund der „Seelenmuskel“ genannt. Es verwundert nicht, dass das Tao Yin die Arbeit mit der Wirbelsäule und dem Psoas in den Vordergrund stellt. Folgt man dem präventiven Tao Yin-Weg durch den Körper sind Stabilisierung, allmähliche Verbesserung und das Ausbleiben von Verschlechterungen zu erwarten.

Tao Yin verfolgt einen ganz anderen Ansatz als das konventionelle Körpertraining. Es ist eine bemerkenswert subtile Disziplin, die den Geist mit der Bewegung des Körpers verbindet und so die Aufmerksamkeit des Übenden eher nach innen als nach außen lenkt. In der westlichen Welt hat Fitness mehr mit dem körperlichen Training von Muskeln und Kreislauf zu tun. Aber wie wir von den alten Taoisten lernen können, ist Fitness nur ein kleiner Teil eines umfassenden Gesundheitsprogramms. Das wesentliche Ziel von Tao Yin ist es, in einer Kombination aus Kraft, Flexibilität und innerer Energie in Harmonie zu schaffen.

Eine verbesserte körperliche Ausrichtung zentriert Ihre Wirbelsäule und bewirkt die Öffnung des Chi-Flusses in den Meridianen. Erleben Sie die Übungen wie das "Liebesritual der Kobra" oder "Der Drache streckt seinen Schwanz" als eine Art Poesie in Bewegung.

Die Tao Yin-Übungen wirken in alle Sehnen von den Fingerspitzen, Armen, Nacken und Schulterblättern über die gesamte Wirbelsäule und den unteren Rücken bis hin zu den Beinen und Füßen und schaffen eine Verbindung zu einer "nahtlosen" Sehne. Dadurch werden Verspannungen und Blockaden gelöst und ein ruhiges, beruhigendes und energetisierendes Aufblühen des Chi bewirkt.

Alle Tao Yin-Übungen werden entweder im Liegen oder im Sitzen ausgeführt.

Tao Yin bedeutet "das Chi leiten und lenken", bedeutet aber im Allgemeinen nicht, dass wir während der aktiven Phasen der Übungen bewusst Energie durch die Meridiane (die Energiekanäle des Körpers) leiten. Wenn die Übungen korrekt ausgeführt werden, wird sich der Chi-Fluss in den Meridianen während der passiven Ruhephase von selbst öffnen.

Es ist nicht notwendig, sich zuvor Kenntnisse über die Meridiane anzueignen, um von diesen Übungen zu profitieren.

Der Kurs ist in englischer Sprache.


This website is using cookies to provide a good browsing experience

These include essential cookies that are necessary for the operation of the site, as well as others that are used only for anonymous statistical purposes, for comfort settings or to display personalized content. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

This website is using cookies to provide a good browsing experience

These include essential cookies that are necessary for the operation of the site, as well as others that are used only for anonymous statistical purposes, for comfort settings or to display personalized content. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

Your cookie preferences have been saved.